Question: Wie bekomme ich eine Kur bei Adipositas?

Eine Adipositas-Kur wird nur auf Antrag beim zuständigen Kostenträger bewilligt. Zunächst sollte man sich informieren, ob die eigene Krankenkasse oder die Rentenversicherung der richtige Empfänger für diesen Antrag ist. Vom Kostenträger erhält man dann die Antragsunterlagen.

Wann hat man Anspruch auf eine Kur?

Der Anspruch besteht jedoch nur, wenn mindestens einer der folgende Punkte vorliegt: körperliche oder seelische Erkrankung, die dauerhafte Einschränkungen hervorrufen können. chronische Erkrankungen. belastende Umweltfaktoren, die zu einer dauerhaften Erkrankung führen können.

Wer darf in Kur?

Ein Recht auf eine Kur hat jeder gesetzlich Krankenversicherte: der ausgepowerte Student oder Arbeitnehmer genauso wie die überlastete Hausfrau oder der Rentner mit Arthrose. Sie müssen nicht schwer krank sein, um Zuschüsse zu einer Vorsorgekur zu bekommen.

Was muss ich tun um eine Kur zu bekommen?

Kur beantragen In fünf Schritten zur Kur – So gehtsSie benötigen: Termin beim Arzt. Schritt 1 – Gespräch mit dem Arzt. Schritt 2 – Arzt füllt Antrag auf Kur aus. Schritt 3 – Antrag bei der Kasse abgeben. Schritt 4 – Widerspruch, wenn abgelehnt wird. Schritt 5 – Kur innerhalb von vier Monaten antreten.Apr 11, 2019

Wer kann eine Abnehmkur beantragen?

Voraussetzung ist, dass der Erwerbstätige zum Zeitpunkt des Antrags in den letzten 2 Jahren mindestens 6 Monate Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt hat. Alternativ hat er auch Anspruch, wenn er in früherer Zeit mindestens 180 Kalendermonate (15 Jahre) Pflichtbeiträge geleistet hat.

Habe ich Anspruch auf eine Kur?

Generell haben Sie alle vier Jahre Anspruch auf eine Kur und bei ambulanten Vorsorgemaßnahmen sogar alle drei Jahre. Falls es medizinisch notwendig ist, können diese Zeitvorgaben unter Umständen sogar noch unterschritten werden.

Wie lange dauert es bis man zur Kur kann?

Die positive Entscheidung über einen Reha-Antrag dauert in der Regel drei Wochen. Manchmal wird die Bewilligungsfrist allerdings verlängert, zum Beispiel wenn ein medizinisches Gutachten nötig ist oder wenn der Antrag beim falschen Rehabilitationsträger eingereicht wurde.

Wird man für eine Kur krank geschrieben?

Stationäre Vorsorgekur Während Sie bei ambulanten Vorsorgekuren für gewöhnlich keine Krankschreibung erhalten, gelten stationäre Kuraufenthalte bzw. Rehabilitationskuren generell als Sonderurlaub. Ferner besteht dann für den Arbeitgeber eine Entgeltfortzahlungspflicht Ihnen gegenüber.

Wer zahlt die Kur bei Privatversicherten?

Grundsätzlich besteht in der privaten Krankenversicherung keine Leistungspflicht für Reha-Maßnahmen. Je nach Tarif übernimmt die private Krankenversicherung die Kosten für einen Reha-Aufenthalt. Häufig müssen sich Privatversicherte jedoch selbst beteiligen.

Welche Kuren bietet die AOK an?

KurenMutter-Kind-Kur und Vater-Kind-Kur.Rehasport und Funktionstraining.Ambulante und stationäre Rehabilitation.Als Vorsorgemaßnahme zur Kur.Sie wollen zur Kur - diese Möglichkeiten haben Sie.Kuren für Kinder.Kinderreha: Rehabilitation für Kinder und Jugendliche.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us