Question: Was bedeutet eine Patenschaft für ein Kind?

Als Patenschaft wird die freiwillige Übernahme einer Fürsorgepflicht bezeichnet. Eine Patenschaft unterscheidet sich von einer Partnerschaft (z. B. Gemeindepartnerschaft) darin, dass die beiden Teilnehmer nicht gleiche Rechte und Pflichten besitzen, sondern eine einseitige Fürsorgeaufgabe wahrgenommen wird.

Was bringt Patenschaft?

Ein Taufpate, der bei der Taufe in der Kirche anwesend ist, unterstützt die Eltern bei der Erziehung – auch im religiösen Sinne. Paten, die notariell über ein Testament verpflichtet werden, fungieren meist als Vormund, wenn den Eltern des Kindes etwas zustößt.

Was ist Patenschaften?

Als Patenschaft wird die freiwillige Übernahme einer Fürsorgepflicht bezeichnet. Eine Patenschaft unterscheidet sich von einer Partnerschaft (z. B. Gemeindepartnerschaft) darin, dass die beiden Teilnehmer nicht gleiche Rechte und Pflichten besitzen, sondern eine einseitige Fürsorgeaufgabe wahrgenommen wird.

Welche Patenschaften gibt es?

Im kommerziellen Bereich gibt es Patenschaften, bei denen ein Kunde eine Vergütung erhält, wenn er einen Bekannten dazu überredet, beispielsweise ein Zeitungsabonnement zu bestellen oder einen Telefonvertrag abzuschließen. Im kulturellen und politischen Bereich gibt es Städtepartnerschaften und Namenspatenschaften.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us