Question: Wann ist eine Abtreibung moralisch vertretbar?

Von einem radikalliberalen Standpunkt aus wird dem ungeborenen Leben nur ein minimaler oder gar kein moralischer Status zugesprochen, sodass Abtreibungen generell ethisch zulässig sind und das Selbstbestimmungsrecht der Schwangeren allein ausschlaggebend ist.Von einem radikalliberalen Standpunkt aus wird dem ungeborenen Leben nur ein minimaler oder gar kein moralischer Status zugesprochen, sodass Abtreibungen generell ethisch zulässig sind und das Selbstbestimmungsrecht der Schwangeren

Wie definiert Singer den Präferenzutilitarismus?

Singer betont dabei, dass die Interessensabwägung unabhängig von Rasse, Geschlecht und Religionszugehörigkeit vorgenommen wird. Jedoch ist sie nicht unabhängig vom Gesundheitszustand eines Menschen. Dies wiederum hält er nicht für diskriminierend. Hierbei geht es um Personen und Nicht-Personen, sowie deren Interessen.

Würde des Menschen Peter Singer?

„Würde man Neugeborene - so wie nunmehr Föten - als ersetzbar betrachten, so böte dies große Vorteile gegenüber der pränatalen Diagnostik mit anschließendem Schwangerschaftsabbruch. Singer ist also der Ansicht, dass es unter bestimmten Voraussetzung ethisch vertretbar ist, Neugeborene zu töten.

Warum moralisch handeln Peter Singer?

ebd.). Moralisch handelt ein Mensch demzufolge dann, wenn er (a) die Interessen aller von seinem Handeln Betroffenen gleichermaßen berücksichtigt und (b) in der Konsequenz seines Handelns die Summe an Freuden maximiert bzw. die Summe an Leiden minimiert. Von diesem moralischen Prinzip leitet Singer seine These ab.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us