Question: Was bedeutet FH in der Schweiz?

Die Fachhochschule (FH) ist eine Hochschulform, die Lehre und Forschung auf wissenschaftlicher Grundlage mit anwendungsorientiertem Schwerpunkt betreibt.

Was ist der Unterschied zwischen HF und FH?

EFZ-Inhaber haben Zugang zu den Höheren Fachschulen (HF). Für die Fachhochschulen erfolgt der Zugang in erster Linie über die Berufsmatura, Fachmatura oder gymnasiale Matura ergänzt durch ein Jahr Praktikum. Die Fachhochschulen und Universitäten vergeben Abschlüsse gleicher Stufe (Bachelor / Master).

Was gilt als Hochschule in der Schweiz?

Die Schweizer Hochschulwelt besteht aus den drei Hochschultypen: universitäre Hochschulen (UH), Fachhochschulen (FH) und pädagogische Hochschulen (PH). Alle Hochschulen verleihen Bachelor- und Masterabschlüsse gemäss den Richtlinien der Bologna-Reform. Doktortitel können nur an UH erworben werden.

Was ist ein FH Abschluss?

Mit dem Abschluss des Studiums wurde ein akademischer Diplomgrad mit Angabe der Fachrichtung und zuletzt mit dem Zusatz (Fachhochschule) bzw. (FH) verliehen, beispielsweise Diplom-Ingenieur (Fachhochschule), Dipl. (FH). Der akademische Grad darf nur entsprechend dem Wortlaut gemäß der Diplomurkunde geführt werden.

Was ist höher Fachausweis oder HF?

Höhere Fachprüfung (HFP) Dieses qualifiziert Berufsleute als Expertinnen und Experten in ihrem Berufsfeld. Es bereitet auf das Leiten eines Unternehmens vor. Existiert in einem Berufsfeld sowohl eine Berufs- als auch eine höhere Fachprüfung, entspricht die höhere Fachprüfung einem höheren Anforderungsniveau.

Ist die HF eine Hochschule?

Die höheren Fachschulen der Schweiz gehören zur Tertiärstufe des Schweizer Bildungssystems. Damit befinden sich die HF-Abschlüsse bzw. die Ausbildungen der höheren Fachschulen der Schweiz auf der gleichen Stufe wie Fachhochschulen oder Universitäten.

Warum ist Uni besser als FH?

Unis sollen den wissenschaftlichen Nachwuchs für die Forschung ausbilden. Deshalb ist das Studium dort in der Regel theoretischer. Die Studenten lernen verstärkt, selbstständig wissenschaftlich zu arbeiten. An Fachhochschulen hingegen ist das Studium oft anwendungsorientierter und verschulter.

Ist HF ein Hochschulabschluss?

Die höheren Fachschulen der Schweiz gehören zur Tertiärstufe des Schweizer Bildungssystems. Damit befinden sich die HF-Abschlüsse bzw. die Ausbildungen der höheren Fachschulen der Schweiz auf der gleichen Stufe wie Fachhochschulen oder Universitäten.

Was ist ein eidgenössischer Fachausweis?

Wer die Prüfung bestanden hat, erhält den eidgenössischen Fachausweis. Dieser bezeugt, dass der Inhaber die erforderlichen Kompetenzen besitzt, die von einer spezialisierten Fachkraft verlangt werden. Der neu erworbene Titel verbindet praktische Fähigkeiten mit fundierten theoretischen Kenntnissen.

Was ist Diplom HF?

Eine Höhere Fachschule - auch HF genannt - bietet praxisorientierte Bildungsgänge an und vermittelt hauptsächlich Fachkenntnisse zu einem spezifischen Bereich. Sie fördert nicht nur Fach- und Führungskompetenzen, sondern verbindet auch theoretische und praktische Kenntnisse.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us