Question: Warum ist Schlafmohn verboten?

Schlafmohn ist manchmal vereinzelt verwildert oder als Zierpflanze in Gärten anzutreffen, wobei ihr Anbau illegal ist und mit Gefängnisstrafen von bis zu fünf Jahren geahndet werden kann. Der Grund hierfür ist der hohe Gehalt an Opiaten, die zumeist aus dem Milchsaft der Pflanzen gewonnen werden.

Ist Schlafmohn im Garten erlaubt?

Mit Mohn, speziell mit dem hier gezeigten Schlafmohn, ist das so eine Sache: Er darf hierzulande nicht sein, sagt das Betäubungsmittelgesetz. Er darf weder zur Gewinnung von Mohnsamen angebaut werden, noch als Zierpflanze im Garten gezogen werden.

Wo finde ich Schlafmohn?

Die Samen des Schlafmohns können Sie unter der Bezeichnung Blau- oder Backmohn im Supermarkt, aber auch in Bio-Läden, Apotheken, Reformhäusern oder im Internet ganz legal kaufen.

Welche Mohnblumen sind erlaubt?

Während Goldmohn, der in den herrlichsten Orangetönen blüht, und Türken-Mohn, der mit seinem tiefen Rot besticht, problemlos angepflanzt werden dürfen, sieht es beim Schlafmohn schon etwas anders aus. Denn dieser hat eben besagte Opiate. Er darf deswegen nicht ohne Erlaubnis in den Garten gepflanzt werden.

Welcher Mohn ist giftig?

Klatsch-Mohn ist giftig für Pferde, Rinder und Kühe sowie für Schweine. Die Vergiftungssymptome sind nervöse Erregungszustände, Magen- und Darmbeschwerden; die Tiere werden unruhig und schreckhaft; es kann zu Raserei kommen sowie zu epileptischen Krämpfen und Bewusstlosigkeit.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us