Question: Soll man Zähne versiegeln lassen?

Ich empfehle eine Versiegelung der kariesfreien Backenzähne vor allem dann, wenn das Kind an anderen Zähnen schon Karies hat, sagt Dr. Elena Schaub-Langner, die Kinderzahnärztin in München ist. Durch die Versiegelung kann das Kariesrisiko bei den neuen, noch gesunden Zähnen effektiv verringert werden.

Was macht man bei einer Zahnversiegelung?

Um das zu verhindern, kann der Zahnarzt die Zähne versiegeln. Er gießt dabei die Rillen und Furchen mit einer speziellen Kunststoff-Füllung aus und ebnet so die „Gebirgslandschaft“ etwas ein. Dadurch ist der Zahn besser zu reinigen und Karies-Bakterien haben nicht mehr so leichtes Spiel.

Wie oft Fluoridlack?

Denn Fluoridlack wird vom Zahnarzt meist zweimal jährlich mit einem Pinsel direkt auf die Zahnoberfläche aufgetragen, härtet durch den Kontakt mit Speichel schnell aus und bleibt auf den Zähnen haften.

Kann man Zähne mit Füllung versiegeln?

Um das zu verhindern, kann der Zahnarzt die Zähne versiegeln. Er gießt dabei die Rillen und Furchen mit einer speziellen Kunststoff-Füllung aus und ebnet so die „Gebirgslandschaft“ etwas ein. Dadurch ist der Zahn besser zu reinigen und Karies-Bakterien haben nicht mehr so leichtes Spiel.

Wann darf man nach Zahnversiegelung essen?

Nach der PZR sollten Sie für etwa 1–2 Stunden nichts essen und trinken. In dieser Zeit baut sich auf den Zähnen die natürliche Schutzschicht aus dem Mundspeichel wieder auf, die beim Polieren abgetragen wurde.

Wie oft fissurenversiegelung?

Versiegelungen halten im Regelfall etwa sieben bis zehn Jahre. Ein ausreichender Schutz ist nur dann möglich, wenn sie wirklich intakt sind. Es ist nicht auszuschließen, dass einzelne Versiegelungen teilweise abplatzen. Sollte es dazu kommen, geschieht das meist innerhalb des ersten halben Jahres nach der Behandlung.

Ist Fluoridlack schädlich?

Auch nach Anwendung von Fluoridlack kommt es zu Karies Die Wissenschaftler vertreten zwar nicht die Auffassung, dass Fluoridlack in keinem Fall funktioniere. Denn ihre Analyse ergab, dass das Risiko für die Entstehung von Karies bei jenen Kindern, die mit Fluoridlack behandelt wurden, um 12 Prozent geringer war.

Ist eine Fissurenversiegelung eine Füllung?

Unter einer Fissurenversiegelung versteht man das kariesprophylaktische Auffüllen (Auffüllen zur Kariesvermeidung) von Zahnfissuren (Zahnfurchen) und -grübchen mit dünn fließendem Füllungsmaterial.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us