Question: Kann man einen Widerspruch auch per Mail schicken?

Soweit die Gemeinde für die Übermittlung elektronischer Dokumente einen Zugang nach § 3a VwVfG eröffnet hat, ist auch Widerspruch per E-Mail möglich. Das Schriftformerfordernis des § 70 Abs. 1 VwGO wird allerdings nur durch eine E-Mail mit qualifizierter elektronischer Signatur erfüllt.

Kann ein Widerspruch per Mail erfolgen?

Ein per E-Mail eingelegter Widerspruch kann durchaus zulässig sein, denn anders als im elektronischen Rechtsverkehr mit den Gerichten, ist auch dieser – datenschutzrechtlich eher bedenkliche – elektronische Übermittlungsweg im Verwaltungsverfahren möglich, wenn die Behörde (wie zumeist) einen entsprechenden Zugang ...

Wann ist ein Widerspruch zulässig?

Dies kann dann beispielsweise ein Einspruch oder eine Klage sein. Eine weitere Voraussetzung für die Zulässigkeit eines Widerspruchs ist, dass der Betroffene durch den Bescheid beschwert ist. Und vorsorglich kann kein Widerspruch eingelegt werden. Zulässig ist ein Widerspruch erst, nachdem der Bescheid erlassen wurde.

Was tun gegen ungerechtfertigte Rechnung?

Legen Sie gegen den Mahnbescheid Widerspruch ein, indem Sie das beiliegende Formular verwenden und an entsprechender Stelle ein Kreuz setzen. Diesen müssen Sie innerhalb von zwei Wochen an das Gericht zurücksenden. Wichtig ist, dass Ihr Widerspruch innerhalb dieser Frist beim Gericht eingegangen ist.

Was bedeutet zur Niederschrift zu erklären?

Ein Protokoll zeichnet auf, hält fest oder schreibt vor, zu welchem Zeitpunkt oder in welcher Reihenfolge welcher Vorgang durch wen oder durch was veranlasst wurde oder wird. Die schriftliche Protokollierung wird auch Niederschrift genannt.

Was heisst schriftlich oder zur Niederschrift?

Hinweis zur Form des Widerspruchs Der Widerspruch muss schriftlich oder zur Niederschrift, d.h. unter schriftlicher Aufnahme durch einen Amtsträger und anschließender Unterzeichnung durch den Widerspruchsführer (=der Betroffene/Adressat des Verwaltungsaktes) eingelegt werden.

Kann ich gegen einen Widerspruchsbescheid Widerspruch einlegen?

Ein Widerspruch gegen den Widerspruchsbescheid – oder auch nur die darin getroffene Kostenentscheidung – ist nicht statthaft. Gemäß § 74 Abs. 1 Satz 1 VwGO muss die Anfechtungsklage innerhalb eines Monats nach Zustellung des Widerspruchsbescheids erhoben werden.

Wann ist ein Widerspruch unzulässig?

Ein Widerspruch ist nicht nur unzulässig, wenn er verfristet ist, sondern auch, wenn das Widerspruchsrecht wegen Verwirkung oder ansonsten wegen des Verbots widersprüchlichen Verhaltens (venire contra factum proprium) nicht mehr besteht.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us