Question: Welche Schmetterlinge können hören?

Schmetterlinge, Grillen und Zikaden verfügen über Hörorgane, die diese Wahrnehmung prinzipiell möglich machen.

Was macht ein Schmetterling mit seinen Fühlern?

Sie können fadenförmig, gekeult oder gekämmt sein. Mit den Fühlern können die Schmetterlinge riechen, schmecken oder die Temperatur wahrnehmen. Männchen haben meist stärker ausgeprägte Fühler, um die von paarungsbereiten Weibchen abgegebenen Pheromone auf große Distanz wahrnehmen zu können.

Ist ein Schmetterling gefährlich?

Ausgewachsene Nachtfalter stellen keine direkte Bedrohung dar, sondern sorgen nur für den Fortbestand der Art. Die eigentliche Gefahr geht von den Raupen des Eichenprozessionsspinners aus. Sie verursachen den Kahlfraß der Bäume und die Raupenhaare können beim Menschen starke allergische Reaktionen auslösen.

Können Schmetterlinge giftig sein?

Tatsächlich sind aber auch einige Schmetterlinge sogar ganz besonders giftig. Widderchen alias Blutströpfchen (Familie Zygaenidae) zählen zu den potentiell giftigsten Faltern, aber keine Angst, nicht beim vorsichtigen Berühren und wer würde so hübsche Tiere schon essen wollen!?

Wie bestäuben Schmetterlinge?

Schmetterlinge Tatsächlich können Schmetterlinge häufig Pflanzen bestäuben, die für andere Bestäuber unerreichbar sind. Dank ihres Saugrüssels ist es ihnen nämlich möglich, Nektar aus bis zu 40 Millimeter tiefen Röhrenblüten zu saugen.

Wo übernachten Schmetterling?

Nachtfalter ruhen tagsüber. Damit sie nicht gefressen werden, verstecken sie sich auf der Unterseite von Blättern oder in Mauerspalten. Schmetterlinge, deren Flügel der Baumrinde ähnlich sehen, pressen sich an den Stamm.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us