Question: Wann macht man ein Berliner Testament?

Willst Du den Lebensstandard des anderen auch nach dem eigenen Tod sichern und eine Erbauseinandersetzung mit anderen Erben verhindern, kannst Du als gemeinschaftliches Testament ein Berliner Testament aufsetzen.

Was ist das Berliner Testament?

Das Berliner Testament ist die am weitesten verbreitete Form für ein gemeinschaftliches Testament im deutschsprachigen Raum. Damit setzen sich Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner wechselseitig zu Alleinerben ein.

Was Erben Kinder beim Berliner Testament?

Was erben Kinder beim Berliner Testament? Das Berliner Testament ist so gestaltet, dass die Kinder beim Tod des erstversterbenden Elternteils leer ausgehen und der überlebende Elternteil Alleinerbe wird. Stirbt dieser danach ebenfalls, erben die Kinder das verbliebene gesamte Vermögen.

Kann ein Vorerbe das Haus verkaufen?

Der Vorerbe besitzt das Nachlassvermögen vielmehr nur auf bestimmte Zeit und muss es zum vorab bestimmten Zeitpunkt an den Nacherben weitergeben. Ein Verkauf einer vom Verstorbenen hinterlassenen Immobilie ist daher grundsätzlich ausgeschlossen (§ 2113 BGB).

Für welche Ehepaare ist ein Berliner Testament ratsam?

Das Berliner Testament ist vor allem deshalb sinnvoll, weil sich so Erbengemeinschaften im ersten Erbgang verhindern lassen. Dies wird mit dem Berliner Testament verhindert, da nur eine Person (der länger lebende Ehepartner) erbt. Das Berliner Testament ist deshalb für Ehepaare mit gemeinsamer Immobilie zu empfehlen.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us