Question: Was muss ich tun um eine Zahnspange zu bekommen?

Zuerst wird der Kieferorthopäde die Zähne gründlich reinigen und trocknen. Dann wird er oder sie Bonding-Kleber auftragen und die Brackets (die kleinen Metall- oder Keramikvierecke) befestigen. Der Kleber schmeckt nicht gut, ist aber harmlos.Zuerst wird der Kieferorthopäde die Zähne

Was kann ich machen das ich eine Zahnspange bekomme?

Die Krankenkasse übernimmt eine Zahnspange nur bei ausgeprägten Fehlstellungen bis zum 18. Lebensjahr, wenn sie medizinisch notwendig sind. Wie schwer Fehlstellungen tatsächlich sind, ist durch die sogenannten Kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG) definiert.

Woher weiß man ob man eine Zahnspange brauche?

Wann muss eine Spange wirklich sein? Sitzen einzelne Zähne schief im Kiefer oder stimmt der Biss nicht, weil die Ober- und Unterkiefer nicht richtig zusammen passen, dann kann dies schon bald Folgen haben: zum Beispiel Magen- und Darmbeschwerden durch schlechtes Kauen. Oder Sprachfehler, etwa Lispeln.

Wie lange dauert es um eine Zahnspange zu bekommen?

Zum Einsetzen einer festen Spange brauchen wir ca. 2 Stunden, für eine herausnehmbare Spange benötigen wir weniger Zeit, da sie ja nicht geklebt wird. In den ersten Tagen kann es sein, dass die Zähne etwas weh tun, besonders beim Draufbeißen. Das legt sich in der Regel nach ein bis zwei Wochen.

Wann beginnt man mit einer kieferorthopädischen Behandlung?

Kieferorthopädische Behandlungen werden in den meisten Fällen erst nach dem 9. Lebensjahr begonnen, aber bereits im Kindergartenalter kann eine erste Untersuchung durch den Zahnarzt beziehungsweise Kieferorthopäden durchgeführt werden.

Welche Gründe gibt es für eine Zahnspange?

Eine Zahnspange dient dazu, Fehlstellungen von Zähnen oder des Kiefers zu behandeln. Sie kommt meist schon während der Wachstumsphase der Zähne - also bei Kindern - zum Einsatz. Bei Erwachsenen lassen sich mit Hilfe einer Zahnspange häufig nur noch Zahnfehlstellungen korrigieren.

Was bekommt man nach einer festen Zahnspange?

Retention-Nachbehandlung Um dies zu verhindern, ist nach dem Tragen einer Zahnspange immer eine Nachbehandlung nötig. Für diese Retentionsphase kommen sogenannte Retainer zum Einsatz. Hierbei bieten sich zwei Verfahren an. Zum einen gibt es Retentionsschienen, oder Retentionsplatten die über Nacht getragen werden.

Wann bekommt man eine Brackets?

Brackets. Brackets dienen bei der festen Zahnspange als Verankerung von Bändern und Bögen. Sie bestehen aus Metall oder Keramik und werden entweder auf die Zähne geklebt oder zementiert. Auf den Brackets befinden sich Schlitze (sogenannte Slots), in denen die Bögen befestigt werden.

Wie lange dauert es bei einer Zahnspange zu den ersten sichtbaren Ergebnisse?

Aus wie vielen Zahnschienen deine Behandlung besteht hängt individuell von deiner Zahnfehlstellung ab. Invisalign ab wann sieht man was? Die ersten sichtbaren Veränderungen kannst du in der Regel schon nach einigen Wochen erkennen.

Wann frühestens Zahnspange?

Der optimale Zeitpunkt für eine Behandlung Ab wann eine kieferorthopädische Maßnahme sinnvoll ist, hat weniger mit dem Alter als mit der individuellen Zahnentwicklung Ihres Kindes zu tun. In der Regel beginnt eine Behandlung ab dem 9. bis 12. Lebensjahr.

Kann man direkt zum Kieferorthopäden?

Bei Beschwerden im Kiefer- und Zahnbereich kannst Du Dich immer direkt bei einem Kieferorthopäden melden. Meist ist es jedoch trotzdem so, dass zunächst der Zahnarzt eine Kiefer- oder Zahnfehlstellung entdeckt und Dich in Folge dessen an einen Kieferorthopäden überweist.

Ist ein Retainer wirklich notwendig?

Warum ist ein Retainer nötig/sinnvoll? Nach einer kieferorthopädischen Zahnspangen-Behandlung ist eine Nachbehandlung notwendig, um das erzielte Ergebnis zu stabilisieren und die Zähne in der neuen, geraden Position zu halten (Retention).

Wie viele Leute tragen eine Zahnspange?

Fast 60 Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland tragen eine Spange. Die Zahl hat sich im Vergleich zu früheren Jahrzehnten erhöht, sagt Gundi Mindermann, Bundesvorsitzende des Berufsverbandes der Deutschen Kieferorthopäden.

Wieso brauche ich eine Zahnspange?

Zahnärzte empfehlen in der Regel eine Zahnspange, um das Aussehen der Mundpartie zu verbessern. Probleme wie schiefe oder eng stehende Zähne, Vor- oder Unterbiss, Kieferfehlstellung und Kiefergelenkstörungen lassen sich durch eine kieferorthopädische Behandlung korrigieren.

Wie sieht es aus wenn man eine Zahnspange bekommt?

Eine feste Zahnspange ist ein medizinisches Hilfsmittel, mit dem Fehlstellungen von Zähnen und Kiefer korrigiert werden können. Sie verbleibt dafür circa 1,5 Jahre im Mund. In den meisten Fällen handelt es sich um eine sogenannte Multibandapparatur. Diese feste Zahnspange besteht aus mehreren Komponenten.

Welche Brackets werden von der Krankenkasse bezahlt?

Da die Kosten von gesetzlichen Krankenkassen nur für die Behandlung mit einfachen Stahlbrackets übernommen werden, müssen gesetzlich Versicherte die Zusatzkosten für den Mehraufwand der Behandlung mit Keramik-, Mini-, selbstligierenden oder Lingualbrackets selbst tragen.

Wann sieht man die ersten Erfolge bei einer Zahnspange?

Eine feste Therapie dauert im Normalfall ein bis drei Jahre. Eine Therapie mit fester Spange ist in der Regel schneller abgeschlossen, als eine Therapie nur mit herausnehmbarer Spange. Die ersten Erfolge sind oft schon nach wenigen Wochen zu sehen.

Wann Veränderung Zahnspange?

Generell dauert es nur wenige Wochen, bis sich der Körper vollständig an die Zahnspange gewöhnt hat, danach merken die meisten Kinder gar nicht mehr, dass eine Zahnspange im Mund ist. Natürlich ist die Anpassungszeit bei jedem Kind anders und variiert dementsprechend.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us