Question: Warum sind die Häuser so teuer?

Wächst das Bruttoinlandsprodukt, gibt es mehr kaufkräftige Kaufinteressenten. Entsprechend steigen Nachfrage und Preise von Immobilien. Wird zu wenig gebaut, ist das Angebot an Wohnraum zu gering, die Nachfrage entsprechend hoch.

Wieso sind Immobilien in Deutschland so teuer?

Doch warum sind Baugrundstücke so teuer geworden? Darin sind sich alle Fachleute einig: Es mangelt an Bauland, die Kommunen haben sehr lange zu wenig neue Grundstücke ausgewiesen. Seit Ende der Neunzigerjahre wachsen die Städte wieder, die Politik reagierte erst Mitte des vergangenen Jahrzehnts mit langer Verspätung.

Warum sind Wohnungen so teuer geworden?

Nachfrage nach Wohnraum steigt – doch es fehlt an Bauland Die Nachfrage nach Wohnraum wird seit Jahren befeuert von anhaltend niedrigen Bauzinsen und der lange Zeit guten Konjunktur. Zudem fehlt weiter Bauland, wie das Gewos-Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung jüngst erläuterte.

Werden Wohnungen noch teurer?

Wohnraum wird immer teurer Steigen die Preise für Immobilien weiter, steigen auch die Preise für Mieten weiter an. Alleine die Preise für Wohnimmobilien lagen im vierten Quartal 2020 ganze 8,1 Prozent über dem Vorjahresquartal, so das Statistische Bundesamt.

Werden Wohnungen billiger?

Immobilienpreise gingen 2020 weiter massiv nach oben. Statistik Austria: Wohnungen verteuerten sich allein gegenüber dem Jahr davor um durchschnittlich 6,9 Prozent, Häuser um 6,4 Prozent. Die Durchschnittspreise für Immobilien zogen im Coronajahr 2020 weiter kräftig an.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us