Question: Wem gehört der Waginger See?

An das Ufer des Waginger Sees grenzen die Gemeinden Waging am See im Westen und Nordosten, Taching am See im Norden, Kirchanschöring im Osten sowie Petting im Süden. Der See ist Eigentum des Freistaates Bayern, für dessen Verwaltung die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen zuständig ist.

Wie tief ist der Waginger See?

27 m Waginger See/Max depth

Wie hoch liegt Waging am See?

465 m Waging am See/Elevation

Wie lange läuft man um den Waginger See?

30 Kilometer Der rund 30 Kilometer lange Rundweg um den Waginger See beginnt an der Tourist-Info. Von hier geht es in beide Richtungen gut beschildert vorbei an Highlights wie dem Wellnessgarten, dem „Pflück-mich-Garten“, Taching, der Schnapsbrennerei in Mauerham, Strandbädern und Kirchen. Atemberaubender Seeblick inklusive!

Welche Fische gibt es im Waginger See?

Willkommen auf dem Weberhof – Waging am See Im See kann man folgende Fischarten befischen: Karpfen (bis über 20kg), Schleien, Aale, Brassen, Rotaugen, Welse (bis über 2m), Renken, Barsche, Hecht (bis über 1,30m) und Zander(bis zu 10kg).

Wie heißt der wärmste See in Bayern?

Die 10 wärmsten Seen in BayernName1.Perlsee24 °C2.Sylvensteinstausee22 °C3.Obinger See21 °C4.Steinberger See Wackersdorf20 °C6 more rows

Kann man um den Waginger See wandern?

Die Wanderung um den Waginger See beginnt in Waging in der Kurhausstraße. Der ganze Weg ist mit einem S sehr gut ausgeschildert. Von Petting aus geht es zum Strandbad Kühnhausen und dann über kleinere Wege oberhalb des Sees nach Tettenhausen.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us