Question: Warum will der Hund im Bett schlafen?

Ein Hund im Bett wirkt beruhigend, und zwar auf Mensch und Vierbeiner. Das liegt vor allem an der speziellen Bindung, die durch diese Art nächtlicher Nähe entsteht. Hunde sind Rudeltiere und lieben das sogenannte Kontaktliegen. Vor allem jungen Hunden nimmt der gemeinsame Schlaf Angst und Nervosität.

Ist es gut wenn ein Hund im Bett schläft?

Wenn weder eine Allergie, oder ein sehr leichter Schlaf des Menschen dagegen spricht, kann der Vierbeiner gerne mit in die Koje. Diese Nähe tut unserer Fellnasen und uns Menschen gleichermaßen gut. Es gibt mehrere Studien, die belegen, dass das Zusammenliegen im Bett sogar gesundheitsförderlich für Menschen sein kann.

Was kann das sein wenn der Hund viel schläft?

Denn während Menschen mit etwa sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht auskommen, ist der Bedarf an Schlaf und Ruhepausen bei Hunden deutlich höher. Je nach Alter des Tieres kann er durchaus bei 22 Stunden am Tag liegen. Erwachsene Hunde brauchen ungefähr 17 bis 20 Stunden am Tag.

Wie viele Stunden Schlaf braucht ein Hund?

Ein erwachsener Mensch benötigt in etwa acht Stunden Schlaf am Tag, ein Hund hingegen 15-20 Stunden. Wobei wir allerdings zwischen echtem Schlaf und Dösen unterscheiden müssen. Nur 6-8 Stunden befinden sie sich im Tiefschlaf.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us