Question: Was für Gebühren fallen beim Aktienkauf an?

Zu den Kosten beim Aktienkauf gehören auch Ordergebühren einer Grundgebühr, einer vom Transfervolumen abhängigen Gebühr, der Makler-Courtage. und der Handelsplatzgebühr.

Was kostet eine Order bei Xetra?

Für eine Wertpapierorder auf Xetra berechnet die Eurex Clearing, die diese Dienste für Börsen leistet, pro ausgeführter Order 0,06 Euro. Dazu wird ein wertbasiertes Entgelt von 0,08 Basispunkte, also 0,0008 Prozent, berechnet – maximal jedoch 4 Euro wertbasiertes Entgelt.

Was kostet eine Order bei der Commerzbank?

Bei Aktien, ETFs, Zertifikaten und Anleihen umfassen die Ordergebühren 0,25 % des Kurs- oder Nennwerts + pauschal 4,90 € (in Summe mindestens 9,90 €). Für den Kauf von Fonds zahlen Sie vom regulären Ausgabeaufschlag nur 50 %.

Was ist ein Order bei Aktien?

Eine Order, auch Wertpapierorder, ist der Auftrag zum Kauf oder Verkauf einer bestimmten Menge von Wertpapieren. Früher wurden vorwiegend Aktien und Renten als Wertpapiere betrachtet.

Was heisst Order Aktien?

Einen Kauf- oder Verkaufsauftrag für Wertpapiere bezeichnet man an der Börse als Order. Solche Orders erfolgten im historischen Parketthandel durch lautes Zurufen und mithilfe von Handgesten. Diese Zeiten sind vorüber. Heute können private Anleger wie Sie Aufträge bequem von Zuhause am Computer aufgeben.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us