Question: Warum lässt sich Gretchen auf Faust ein?

Gretchen beschließt sich für Faust aufzuopfern und sich seiner Liebe hinzugeben, obwohl sie auf diese Weise gegen ihre eigenen Werte verstößt (Vgl. V. 3412-3413). Margarete besiegelt in ihrem Lied ihr eigenes Schicksal und akzeptiert das Dilemma, in welchem sie sich aufgrund ihrer Selbstlosigkeit und Hingabe, befindet.

Wieso wird Margarete zu Gretchen?

Auffällig ist, dass die Protagonistin den Namen Margarete trägt, wenn sie als „glückliche Geliebte“ auftritt (mit der Ausnahme der Szene Stube, wo sie Gretchen genannt wird). Erst als die Liebe unglücklich geworden ist, als sich Faust von ihr abwendet, wird die Protagonistin als Gretchen bezeichnet.

Warum geht Gretchen nicht auf Faust ein?

Letztendlich verliert Faust gretchen, denn sie schafft es nicht, ihn auf den rechten Weg zu leiten und er schafft es nicht, sie zur Flucht zu bewegen, um ihr Leben zu retten. Aber Gretchen hat es geschafft in ihrem gestärkten Glauben ihre und Fausts Schuld zu erkennen und die Verantwortung für ihr Tun zu tragen.

Warum Gretchen im Kerker?

Faust kommt zusammen mit Mephisto in den Kerker, um Gretchen zu befreien. Gretchen erkennt Faust zunächst gar nicht und hält ihn für ihren Henker. Gretchen fühlt sich tief schuldig, weil sie ihr Kind umgebracht hat. Zum einen ist da immer noch ihre Liebe zu Faust, der sie mithilfe des Teufels verführt hat.

Wer ist schuld an Valentins Tod Faust?

Zwar sieht Faust ein, dass er auf Gretchen eine schlechte Auswirkung haben wird, da seine Liebe zu ihr nicht moralisch ausgeübt wird, doch er gibt Mephisto die Schuld daran.

War Gretchen schwanger?

Gretchen, die – wie nur untergründig deutlich wird – von Faust schwanger ist, erkennt ihre Sünde und ist verzweifelt und voller Angst. Zusammen mit ihrer Schwangerschaft und dem Tod ihres Bruders bedeutet dies eine unglaubliche Last für Gretchen, unter der sie am Ende der Szene in Ohnmacht fällt.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us