Question: Was tun gegen Monilia?

Eine Infektion mit der Monilia-Fruchtfäule geht meist von bereits befallenen Pflanzen und Pflanzenteilen aus. Ist der Erreger erst einmal aufgetreten, müssen alle Infektionsherde regelmäßig und sorgfältig entfernt werden. Erkrankte Triebe werden bis weit unterhalb der Befallsstelle ins gesunde Holz zurückgeschnitten.

Was hilft gegen Monilia?

Bei Sauerkirschen werden Morina, Safir, Gerema, Karneol und Morellenfeuer empfohlen. Ist der Baum bereits befallen, hilft eine direkte, chemische Bekämpfung kaum oder gar nicht mehr. Bei gefährdeten Bäumen ist eine vorbeugende Behandlung mit biologischen Pflanzenstärkungsmitteln wie Neudovital zu empfehlen.

Wie verbreitet sich Monilia?

Die Monilia-Fruchtfäule überwintert auf den Fruchtmumien und abgefallenen Früchten, auf denen sich im Frühjahr massenhaft Sporen für die Neuinfektion bilden. Diese werden durch Regen, Wind oder Insekten verbreitet und sorgen unter feucht-kühlen Bedingungen für eine erneute Infektion.

Wie entsteht Schrotschusskrankheit?

Die Schrotschusskrankheit wird durch den Pilz Stigmina carpophila verursacht. Der Pilz überwintert auf den Trieben und alten Früchten sowie abgefallenen Blättern. In der Regel startet der Befall im Frühjahr, bleibt es allerdings trocken, dann macht die Schrotschusskrankheit wenig Probleme.

Was tun gegen Schrotschusskrankheit kirschlorbeer?

Sind bereits Schädigungen aufgetreten, sind zur Bekämpfung der Schrotschusskrankheit alle befallenen Blätter und Früchte möglichst schnell von der Pflanze zu entfernen beziehungsweise vom Boden aufzusammeln und zu entsorgen. Auf den Kompost gehören sie nicht. Pilzbefallene Triebe sind abzuschneiden.

Warum faulen Birnen am Baum?

Wenn sich an den Früchten am Baum brauner Schimmel zeigt, ist dafür die Monilia-Fruchtfäule verantwortlich. Die Birnen beginnen zu faulen und abzufallen. Die im weißen Belag enthaltenen Sporen verteilen sich auf den gesunden Früchten. Alle betroffenen Früchte müssen abgepflückt und entsorgt werden.

Was ist die Monilia Krankheit?

Hat der Pilz die gesamte Frucht besiedelt, sind die Sporenlager über die ganze Fruchtoberfläche verteilt. Bei Äpfeln, die erst später befallen werden, tritt als Besonderheit im Obstlager eine Fruchtfäule auf, bei der sich die gesamte Frucht schwarz verfärbt. Sie wird als Monilia-Schwarzfäule bezeichnet.

Welche Schattenmorelle ist die beste?

Für den Frischverzehr direkt vom Baum sind die Sorten ‚Jade und ‚Ungarische Traubige am besten geeignet. Beide Sorten reifen spät und in der Regel in der 7. Kirschwoche aus. Die Sauerkirsche ‚Jade ist überaus aromatisch und die ‚Ungarische Traubige gilt als die beste Sorte zum Naschen.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us