Question: Was macht der Arzt Wenn man Bauchschmerzen hat?

Eine Magenspiegelung wird bei wiederkehrenden Oberbauchschmerzen, wiederkehrendem Sodbrennen sowie Verdacht auf ein Magengeschwür oder Magenkrebs durchgeführt. Bei Blut im Stuhl, entzündlichen Darmerkrankungen, unklaren Veränderungen des Stuhlgangs und wiederkehrendem Durchfall erfolgt eine Darmspiegelung.

Was macht ein Arzt Wenn man Bauchschmerzen hat?

Wenn Bauchschmerzen nach ein bis zwei Tagen nicht vergehen oder wenn Verdacht auf einen Magen-Darm-Infekt besteht, sollte der Arzt aufgesucht werden. Ein Fall für den Notarzt können Bauchschmerzen dann sein, wenn sie innerhalb kurzer Zeit sehr stark werden und man keine Haltung findet, in der der Schmerz nachlässt.

Welcher Arzt ist für Bauchschmerzen zuständig?

Für Bauchoperationen sind in erster Linie Fachärzte für Viszeralchirurgie zuständig. Diese operieren Erkrankungen im Bauchraum wie Krebserkrankungen oder entzündliche Erkrankungen. Spezialisierungen von Viszeralchirurgen sind die Leberchirurgie, Hernienchirurgie, Endokrine Chirurgie und Adipositaschirurgie.

Was kann der Arzt beim Abtasten des Bauches feststellen?

Durch einfaches Abtasten des Bauchraumes eines entspannt liegenden Patienten stellt der Arzt fest, ob Leber, Milz oder Gallenblase vergrößert sind oder ein Organ auf Druck mit Schmerzen reagiert. Auch Darmwinde und freies Wasser im Bauchraum kann er ertasten und die Darmaktivität anhand der Darmgeräusche bewerten.

Was macht ein Internist bei Bauchschmerzen?

Bei chronischen Durchfällen, die länger als 2 Wochen andauern, und bei Blut im Stuhl lässt der Internist mikrobiologische und mikroskopische Untersuchungen des Stuhls vornehmen. Hierbei lassen sich Krankheitserreger erkennen, wie sie bei Darminfektionen auftreten.

Welchen Arzt aufsuchen Bei Magenschmerzen?

Der Facharzt für Magen- und Darm-Beschwerden ist der Internist, speziell der Gastroenterologe.

Warum drückt der Arzt auf den Bauch?

Untersuchung der Bauchorgane Der Arzt tastet den gesamten Bauch ab. Dabei achtet er darauf, ob er etwas Ungewöhnliches spüren kann (pathologische Resistenz), ob der Patient an einer bestimmten Stelle Schmerzen empfindet oder ob er die Untersuchung unwillkürlich abwehrt, indem die Bauchdecke sich anspannt.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us