Question: Wie viele Schlafwandler gibt es?

Schlafwandeln: Erwachsene tun es selten Etwa ein bis drei Prozent der Erwachsenen in Deutschland sind Schlafwandler. Manchmal tritt das nächtliche Umhergehen erstmals in diesem Lebensalter auf. Dann sollten Sie das Schlafwandeln immer von einem Arzt abklären lassen.

Ist Schlafwandeln ungesund?

Im Gegensatz zum Reden im Schlaf, das harmlos ist, kann Schlafwandeln gefährlich werden. Die schlafwandlerische Sicherheit, wie sie der Volksmund verspricht, gibt es nicht. Unfälle bei Schlafwandlern sind garnicht so selten. Deshalb Autoschlüssel, Scherre Messer und Feuerzeug verstecken.

Was soll ich tun wenn jemand Schlafwandelt?

Hinweis Beobachten Sie eine Person beim Schlafwandeln, sprechen Sie diese ruhig an und begleiten Sie sie ohne Druck und Hektik zurück ins Bett. Aufgeweckt sollten Schlafwandler nur dann werden, wenn sie sich selbst oder andere gefährden.

Was tun gegen Schlafwandeln bei Erwachsenen?

Reduzieren Sie Stress. Trinken Sie vor dem Schlafengehen keine größeren Mengen Alkohol. Das Genussmittel begünstigt Schlafwandeln. Gehen Sie am besten immer zur gleichen Zeit zu Bett und stellen sie den Wecker morgens immer zur gleichen Zeit.

Warum ist Schlafwandeln gefährlich?

Wenn alles gut geht, legen sie sich nach kurzer Zeit wieder ins Bett und wissen am nächsten Morgen nichts von ihren nächtlichen Aktivitäten. Gefährlich wird es, wenn Schlafwandler Treppen hinunterfallen, über die Balkonbrüstung klettern oder auf die Straße laufen.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us