Question: Was ist die sinnliche Wahrnehmung?

Die Bedeutung der sinnlichen Wahrnehmung: Wahrnehmen ist ein aktiver Prozess, bei dem sich das Kind mit allen Sinnen seine Umwelt aneignet und sich mit ihren Gegebenheiten auseinandersetzt. Durch hautnahes Erleben, durch Erproben und Experimentieren wird das Kind Erfahrungen sammeln und Zusammenhänge selber entdecken.

Wie wichtig sind Sinne?

Sinne dienen unserer Wahrnehmung und arbeiten mit Hilfe der Sinnesorgane. Mit ihnen nehmen wir Eindrücke und Reize aus der Umwelt wahr. Schon Aristoteles, ein bekannter griechischer Philosoph und Naturforscher, beschrieb sie vor etwa 2400 Jahren.

Welche Sinne sind die wichtigsten?

Schon der griechische Gelehrte Aristoteles vermutete, dass es dabei eine Gemeinsamkeit unter allen Menschen gibt: eine Hierarchie der Sinne. „Dabei gilt das Sehen als der wichtigste Sinn, gefolgt vom Hören, Tasten, Schmecken und Riechen“, so Majid.

Was hat die Wahrnehmung mit dem lernen zu tun?

Alles was wir lernen wollen, müssen wir erst einmal wahrnehmen. Unser Gehirn kann ja nicht selber sehen, hören, fühlen, es ist auf unsere Wahrnehmung angewiesen. In unserem Gehirn muss das Wahrgenommene weiter verarbeitet, sinngebend verknüpft und gespeichert werden.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us