Question: Was tun wenn Kaktus abbricht?

Kakteen abschneiden und wieder einpflanzen - so gelingts Hinweis: Legen Sie den abgeschnittenen Kaktus während des Trocknens nicht hin, sondern stellen in aufrecht in ein Gefäß. Den abgeschnittenen Kaktus pflanzen Sie erst dann ein, wenn die Schnittstelle komplett trocken ist.

Wie kann ich meinen Kaktus retten?

Die Rettung: Um den Kaktus zu retten und ihm wieder Leben einzuhauchen, sollte man zuerst die verfärbten Teile mit einem scharfen, desinfizierten Messer oder einem ähnlichen Werkzeug entfernen. Anschließend sollte er an einen halbschattigen Standort umziehen. Und dann heißt es: Sparsam mit Gießwasser umgehen!

Was brauchen Kakteen?

Während der Wachstumsphase benötigen Kakteen regelmäßig Wasser, Staunässe vertragen sie nicht. Der größte Fehler in der Pflege ist es, Kakteen mit zu viel Wasser zu versorgen. Staunässe vertragen sie gar nicht. Dennoch kommen die dornigen Pflanzen nicht unbegrenzt ohne Wasser aus.

Wie oft muss man einen kleinen Kaktus gießen?

Gießen Sie Ihren Kaktus also sehr selten (etwa einmal im Monat), aber dann durchdringend. Hierzu ist es wichtig, dass das Pflanzgefäß, in dem der Kaktus steht, einen guten Wasserabzug gewährleistet, sodass keine Staunässe entsteht, denn dauerhaft nasse Füße sind der Tod eines jeden Kaktus.

Wann geht ein Kaktus kaputt?

Wenn der Kakus plötzlich weich und matschig wird sind die Zeichen meist eindeutig: er fault.

Wie oft gießt man Kakteen?

Da hilft nur eine klare Aufgabenverteilung. Kakteen sollten nur in der Hauptwachstumszeit gegossen werden. Gießen sie nur, wenn die Erde wirklich trocken ist, dann aber durchdringend, empfiehlt Kakteen-Expertin Marianne Ehlers. Achten Sie darauf, dass keine Staunässe entsteht.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us