Question: Für wen gilt Eheverbot?

Verwandtschaft. 1Eine Ehe darf nicht geschlossen werden zwischen Verwandten in gerader Linie sowie zwischen vollbürtigen und halbbürtigen Geschwistern. 2Dies gilt auch, wenn das Verwandtschaftsverhältnis durch Annahme als Kind erloschen ist.

Für wen gilt ein Eheverbot?

Ein absolutes Eheverbot besteht zwischen Verwandten in gerader Linie, das sind Personen, bei denen die eine von der anderen abstammt, wie Eltern zu ihren Kindern oder Enkelkindern etc. Dabei kommt es nicht auf die eheliche oder nichteheliche Geburt an.

Kann man seine Adoptivmutter heiraten?

Demnach soll eine Ehe zwischen Personen, deren Verwandtschaft durch die Adoption als Kind begründet wurde, nicht geschlossen werden (§ 1308 BGB). Als Stiefelternteil können Sie Ihr Adoptivkind also nicht ehelichen. Heiraten Adoptivverwandte trotzdem, bleibt die entgegen dem Eheverbot geschlossene Ehe dennoch wirksam.

Wie ist der Haushalt in einer Ehe laut bürgerlichem Gesetzbuch zu führen?

§ 1356 Haushaltsführung, Erwerbstätigkeit. (1) Die Ehegatten regeln die Haushaltsführung im gegenseitigen Einvernehmen. Ist die Haushaltsführung einem der Ehegatten überlassen, so leitet dieser den Haushalt in eigener Verantwortung. (2) Beide Ehegatten sind berechtigt, erwerbstätig zu sein.

Kann man mit seiner Adoptivtochter zusammen sein?

Das bedeutet, dass Eltern nicht ihre leiblichen oder adoptierten Kinder sowie ihre Enkel heiraten dürfen. Das gleiche gilt auch für vollbürtige und halbbürtige Geschwister (mit einem oder zwei gemeinsamen Elternteilen). Verwandte in nicht gerader Linie dürfen aber geheiratet werden.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us