Question: Was kommt ins Osternest für Kinder?

Was macht man mit ostergras?

Ostergras kennt man vor allem aus Papier: Die intensiv grün gefärbten schmalen Streifen werden in Nester gelegt, in die Eier und Schokohasen für Kinder kommen. Ostergras kann man aber auch natürlich heranwachsen lassen – die saftig grünen Halme erreichen zum Osterfest eine gewisse Größe.

Was macht man mit Ostergras nach Ostern?

Zwischen dieses Gras kann der Osterhase dann ein besonders schönes Ei oder sogar ein kleines Geschenk legen. Man braucht dazu nur eine Pflanzschale, am besten aus Ton (er muss nicht glasiert sein), eine Handvoll Weizenkörner und Blumenerde. Man bittet die Kinder, etwas Erde in die Schale zu füllen.

Welche Bedeutung hat das Ostergras?

Das wachsende Gras steht für den ankommenden Frühling, das neue Leben zu Ostern wird symbolisiert.

Wo kann man am besten Ostereier verstecken?

Für Fortgeschrittene sind auch Süßigkeiten in kleinen Löchern unter großen Steinen, in Baumhöhlen oder im Vogelhäuschen. Auch Sandkasten und Gartenteich bieten wunderbare Versteckmöglichkeiten: Einfach Eier leicht im Sand vergraben oder in einem kleinen Boot auf dem Gartenteich ‚kindersicher machen.

Was bedeutet Osterkorb?

Ursprünglich hat der Gabenkorb zu Ostern eine religiöse Bedeutung: Nach der Fastenzeit folgt Ostern. Das Fest der Auferstehung Jesu und eigentlich das bedeutendste Fest der Christen. Für dieses Fest wird ein Korb mit Brot und Fleisch vorbereitet und in der Kirche gesegnet.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us