Question: Warum kann ich jetzt nicht mehr lernen?

Wann sollte man nicht mehr Lernen?

Mehr als sechs Stunden sollte man nicht konzentriert lernen. Was darüber hinausgeht, macht man doch nur, um sein schlechtes Gewissen zu befriedigen. Diese sechs Stunden sollte man aber gut einplanen: ohne Zeitdruck, ohne vorher zwei Stunden gejoggt zu haben und ohne, dass Freunde warten.

Was tun wenn beim Lernen nichts hängen bleibt?

Damit der Stoff hängen bleibt, muss man ihn ab und zu außerdem sacken lassen. Daher braucht das Gehirn zwischendurch auch mal längere Auszeiten. Als Faustregel empfiehlt der Lernforscher Fischer, hierfür zehn Prozent der verbleibenden Lernzeit bis zur Prüfung einzuplanen.

Wie kann ich mich zwingen zu Lernen?

5 Tricks, wie ich mich zum Lernen motiviere#1 Mach das Lernen zu deiner persönlichen Challenge. #3 Hab immer das Ziel vor Augen. #4 Versuch dir zu sagen, dass dich das Thema interessiert. #5 Denk an optimale Lernbedingungen. Motivation ist wichtiger als intelligenz.Aug 29, 2018

Wie lange bleibt Gelerntes im Kopf?

Erschreckend: Demnach können wir schon 20 Minuten nach dem Lernen nur noch 60 Prozent des Wissens abrufen. Nach einer Stunde sind nur noch 45 Prozent und nach einem Tag gar nur 34 Prozent des Gelernten im Gedächtnis. Eine Woche nach dem Lernen schrumpft das Erinnerungsvermögen hingegen auf 23 Prozent.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us