Question: Was steckt hinter Klarna?

Klarna ist ein schwedischer Zahlungsanbieter mit Hauptsitz in Stockholm. Das Unternehmen bietet Zahlungslösungen im Bereich E-Commerce an. Das Unternehmen wurde 2005 von Sebastian Siemiatkowski, Niklas Adalberth und Victor Jacobsson gegründet. Es beschäftigt nach eigenen Angaben 3.500 Mitarbeiter (Stand 2020).

Wie gut ist Klarna?

Vorweg: Klarna ist ein seriöser Zahlungsservice.

Was ist besonders an Klarna?

Als Kunde zahlen Sie an Klarna. Das ist besonders sicher, da der Onlineshop weder Ihre Kreditkartendaten noch Ihre Bankverbindung erhält und Sie als Kunde vom Käuferschutz profitieren. Besonders interessant ist Klarna, weil Sie über den Zahlungsdienstleister per Rechnung nach Erhalt der Ware bezahlen können.

Wie sicher ist die Klarna Bank?

Einlagensicherung bei Klarna Einlagen bis 1.050.000 SEK (rund 102.000 Euro, Stand: 08/2021) sind durch den schwedischen Einlagensicherungsfonds Riksgälden geschützt. Schwedens Bonität wird mit der Rating-Bestnote AAA bewertet. Insofern halten wir die Einlage bis 1.050.000 SEK bei Klarna für risikofrei.

Ist die Zahlung über Klarna sicher?

Definitiv! Sicherer als mit Klarna kann ein Online-Einkauf nicht sein. In einem Ladengeschäft kannst du die Ware, die du kaufen möchtest, immer erst anfassen und prüfen, bevor du sie bezahlst. Wenn du mit Klarna einkaufst, bekommst du deshalb immer zuerst deine Ware und bezahlst im Anschluss.

Was ist besser Klarna oder PayPal?

Demnach bietet Klarna unter anderem Sofortüberweisungen, sowie Ratenzahlungen und Rechnungskäufe an, was mit PayPal nicht möglich ist. Zudem unterstützt es Apple Pay, Google Pay und händigt eine physische Debitkarte aus. Klotz ergänzt, Klarna ist sehr nutzerorientiert und macht einige Dinge besser als PayPal.

Ist Klarna gefährlich?

Definitiv! Sicherer als mit Klarna kann ein Online-Einkauf nicht sein. In einem Ladengeschäft kannst du die Ware, die du kaufen möchtest, immer erst anfassen und prüfen, bevor du sie bezahlst. Wenn du mit Klarna einkaufst, bekommst du deshalb immer zuerst deine Ware und bezahlst im Anschluss.

Ist Klarna ein Finanzdienstleister?

Der Finanzdienstleister hat es geschafft, sich seit der Gründung im Jahr 2005 in Schweden innerhalb von 15 Jahren zu einem der weltweit führenden Zahlungs- und Shoppingserviceunternehmen zu entwickeln. Das Unternehmen ist zudem auch eine lizenzierte Bank.

Wie sicher ist Sofortüberweisung Klarna?

Die Eingabe deiner Online-Banking-Daten erfolgt auf der sicheren Bezahlseite der Sofort GmbH, auf die die Händler keinen Zugriff haben. Die Online-Banking Zugangsdaten, wie PIN und die TAN, sind niemals für den Händler oder Dritte, einschließlich Klarna, und für Mitarbeiter der SOFORT GmbH einsehbar.

Ist Klarna eine Bank?

Klarna ist einer der weltweit führenden Zahlungsanbieter und eine lizenzierte Bank, die das Bezahlerlebnis für Käufer und Händler grundlegend verändert. Das Unternehmen, das 2005 in Schweden gegründet wurde, ermöglicht Verbrauchern schnell, einfach und sicher offene Zahlungen sofort, später oder in Raten zu begleichen.

Ist Klarna Pleite?

Klarna verzeichnet 2019 einen Verlust von umgerechnet etwa 85 Millionen Euro. Das überrascht, weil der Konzern 2018 noch 10 Millionen Euro verdiente. Gleichzeitig ist Klarna mit einer Bewertung von fünf Milliarden Euro eines der wertvollsten Fintechs Europas.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us