Question: Wann ist ein Regenbogen besonders intensiv?

Die besten Beobachtungsbedingungen für einen Regenbogen herrschen daher in den Abend- und Morgenstunden, wenn die Sonne flach, unter 42° steht. Dann steht der Regenbogen besonders hoch über dem Horizont.

Welchen Durchmesser hat ein Regenbogen?

Die Größe des Regenbogens Das bedeutet: Bei einer angenommenen Entfernung von 1 km zum Regenbogen beträgt der Radius des Regenbogens 650 m (bzw. der Durchmesser 1300 m), die „Dicke“ des Regenbogens ca. 35 m. Ein Halbkreis ist dann zu sehen, wenn in ebenem Gelände die Sonne am Horizont steht und großflächig Regen fällt.

Wohin muss man schauen um den Regenbogen zu sehen?

Wie du einen Regenbogen siehst, hängt davon ab, wo du stehst und wie die Sonne steht. Natürlich musst du die Sonne im Rücken haben und vor dir die Regenfront. Schau also dorthin, wohin dein Schatten fällt! Steht die Sonne sehr tief, wirst du einen hohen Regenbogen sehen, steht sie hoch, nur einen sehr flachen.

Warum reflektieren die Regentropfen überhaupt das Licht Obwohl Wasser doch lichtdurchlässig ist?

Die Ursache für die Entstehung eines Regenbogens ist die Farbzerlegung oder Dispersion des Lichtes durch Brechung. Im Regentropfen, genauer an der Grenzschicht Wasser-Luft, tritt der größere Teil des Lichts wieder aus. Ein geringer Teil des Lichts wird aber dort reflektiert.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us