Question: Was steht mir als werdender Väter zu?

Habe ich als Vater am Tag der Geburt meines Kindes Anspruch auf Sonderurlaub? Ein gesetzlicher Anspruch auf Sonderurlaub aufgrund der Geburt des eigenen Kindes besteht nicht. Es ist jedoch möglich, auf Grundlage des § 616 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) eine bezahlte Freistellung zu erwirken.Habe ich als Vater am Tag der Geburt meines Kindes

Was kann ich als werdender Vater beantragen?

Der Vater benötigt dazu seine Geburtsurkunde oder eine beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch. Beide Eltern müssen zudem einen gültigen Personalausweis oder Reisepass vorlegen. Die Mutter sollte zudem den Mutterpass dabei haben, um den voraussichtlichen Geburtstermin des Kindes nachzuweisen.

Wie lange bekommt man frei wenn man Vater wird?

Exakte Regelungen finden sich häufig im Arbeitsvertrag, in der Betriebsvereinbarung oder dem Tarifvertrag. Darin werden in der Regel ein bis zwei Tage, gelegentlich drei Tage Sonderurlaub gewährt. Allerdings sind auch vertragliche Vereinbarungen möglich, die Sonderurlaub bei Geburt ausschließen.

Hat man als werdender Vater Kündigungsschutz?

Für Schwangere gilt ab dem Zeitpunkt der Schwangerschaft der Kündigungsschutz, für Sie als Vater jedoch nicht. Sie sind erst dann vorübergehend unkündbar, wenn Sie Ihre Elternzeit beantragen – und das geht frühestens acht Wochen vor deren Beginn.

Wann Sonderurlaub Todesfall?

Wer hat Anspruch auf Sonderurlaub im Todesfall? In der Regel haben Arbeitnehmer Anspruch auf Sonderurlaub im Todesfall, wenn es zu einem Trauerfall im engsten Familienkreis kommt. Oft wird nur Angehörigen ersten Verwandtschaftsgrades zum Verstorbenen Sonderurlaub gewährt.

Wie lange Sonderurlaub bei Todesfall?

Sonderurlaub gibt es, wenn jemand im engen Familienkreis stirbt. Beim Tod eines Ehepartners sowie eines Lebenspartners eines Kindes oder Elternteils erhalten Arbeitnehmer zwei Tage Sonderurlaub.

Wie viele Tage stehen mir bei Todesfall?

Gewöhnlich werden Arbeitnehmer im Trauerfall bis zu drei Arbeitstage freigestellt, wenn ein Elternteil oder der Ehepartner verstirbt. Arbeiten Sie schon lange im Betrieb und zeigt sich Ihr Arbeitgeber kulant, so kann der Sonderurlaub auch länger ausfallen.

Kann der Väter direkt nach der Geburt Elternzeit nehmen?

Maximal drei Jahre, wobei das dritte Jahr mit Zustimmung des Arbeitgebers bis in das 8. Lebensjahr des Kindes verschoben werden kann. Auch die Väter dürfen Elternzeit direkt im Anschluss an die Geburt ihres Kindes in Anspruch nehmen.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us