Question: Wie erkennt man einen rahmengenähten Schuh?

Wie erkennt man rahmengenähte Schuhe? Ein entscheidender Aspekt für die Qualität eines Schuhs ist die Art, wie das Oberteil mit der inneren Sohle – der sogenannten Brandsohle – verbunden ist. Werden diese beiden Teile zusammengenäht, spricht man von rahmengenähten Schuhen.

Welche Schuhmacharten gibt es?

SchuhmachartenDurchgenäht. Schmal, leicht und sehr flexibel sind Maßschuhe in durchgenähter Machart. Kombiniert (Blake-Rapid) Diese Nähart verbindet Charakteristika der durchgenähten und rahmengenähten Machart. Rahmengenäht. Zwiegenäht.

Was bedeutet Gestrobelt?

Gezwickt oder Gestrobelt Bei der gezwickten Machart wird der Schaft des Schuhs zunächst mit einer Brandsohle fest verbunden. Die Brandsohle ist sozusagen das Fundament des Schuhs und besteht aus Leder oder Kunststoff. Die gestrobelte Machart ist nach den Spezial-Nähmaschinen der Firma Strobel benannt.

Was bedeutet Gezwickte Machart?

GEZWICKTE MACHART Bei diesem handwerklich anspruchsvollen und aufwändigen Verfahren zieht der Schuster den Schaft über den Leisten nach unten über die Brandsohle und fixiert diesen, so dass eine Einheit entsteht. Unter hohem Druck werden Schaft und Brandsohle verklebt.

Was ist Zwiegenäht?

Von allen Macharten erzeugt die Zwienähtechnik die mit Abstand haltbarsten Schuhe. Entscheidend ist hierbei – optisch wie technisch - die mechanische Verbindung von Sohle und Schuhoberteil durch zwei sichtbare Nähte. Üblicherweise wird mit Rahmen zwiegenäht.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us