Question: Wie heißt die Stadt Castra Batava heute?

Kastell Batavis (Castra Batava) ist die Sammelbezeichnung für ein mehrperiodiges römisches Grenzkastell und ein daran angeschlossenes ziviles Handelszentrum auf dem Gebiet der heutigen Altstadt von Passau im Regierungsbezirk Niederbayern, Deutschland.

Wie hieß die Donau zur Zeit der Römer?

Auf dem gesamten Streckenverlauf der Ferienstraße ist das Weltreich der römischen Kaiser noch heute präsent. Über 450 Jahre bildete die Donau (Danubius) als „Nasser“ Limes die Nordgrenze des römischen Imperiums.

Was war ein Römerkastell?

Das römische Kastell (lateinisch castellum) hatte seit etwa der claudischen Zeit stets die gleiche Form. Es war rechteckig, hatte vier Tore und meistens vier Ecktürme. Das Kastell in Großkrotzenburg dürfte etwa 105 - 110 n. Chr.

Was bedeutet Legionslager?

Das Legionslager Albing war Stützpunkt einer römischen Legion und einer Reitereinheit am Limes Noricus in Österreich, Bundesland Niederösterreich, Bezirk Amstetten, Gemeinde St. Es ist das größte bekannte römische Kastell in Österreich.

Wie heißt Lentia heute?

Lentia ist eine Bezeichnung für: Kastell Lentia, ein römisches Kastell mit Zivilsiedlung auf dem Gebiet der heutigen Stadt Linz.

Wie hieß die Donau früher?

In der Antike hatte die Donau lange zwei Namen: Ister oder Hister, zu altgriechisch Ístros (Ἴστρος), war eine Bezeichnung für den Unterlauf, Donau hieß nur der Oberlauf.

Welche Flüsse bilden die Grenze zwischen den Barbaren und den Römern?

Auf einer Länge von 5500 Kilometern trennte einst der Limes die damalige „Zivilisation“ des riesigen römischen Imperiums von den Barbaren.

Was ist ein Alenkastell?

Allgemein: Die römischen Bauten in Weißenburg waren schon im Mittelalter bekannt und man benutzte damals das Kastell als Steinbruch um die behauenen Steine für eigene Bauten zu verwenden.

Ist ein Kastell?

Kastell (vom lateinischen castellum ‚Burg, Festung) bezeichnet: allgemein einen befestigten Ort, eine Befestigungsanlage oder ein befestigtes Militärlager, siehe Burg. einen speziellen Bautyp einer Burg, die Kastellburg. eine Wappenfigur in der Heraldik, siehe Kastell (Heraldik)

Was bedeutet das Wort Legionär?

Bei einem Legionär handelt es sich um einen Sportler, der seiner professionellen sportlichen Tätigkeit außerhalb seines Heimatlandes nachgeht. Die Bezeichnung wird dabei fast ausschließlich für Spieler von Mannschaftssportarten verwendet, die in ausländischen Ligen aktiv sind.

Wie heißt Cetium heute?

ListeLateinischer NameRechtlicher Status (Zeitraum)Heutige LageAelium CetiumMunicipium (seit dem 2. Jahrhundert)St. PöltenAguntumMunicipiumbei LienzCarnuntumMunicipiumPetronell-CarnuntumFlavia SolvaMunicipiumbei Leibnitz6 more rows

Woher kommt der Begriff Legionär?

Der Begriff „Legionär“ ist aus dem Militärischen entlehnt, gleichbedeutend mit „Söldner“.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us