Question: Woher kommt um die Hand anhalten?

Verlobung früher: Wichtiger als die Hochzeit Früher jedoch war es ein absolutes Muss, den Vater um die Hand seiner Tochter zu bitten. Die Verlobung war im Grunde wichtiger als die Hochzeit selbst. Aus dem damaligen Handschlag zum Eheversprechen entstand später die heute bekannte Redewendung „Um die Hand anhalten“.

Wie hält man um die Hand an?

Während früher nur beim Brautvater um die Hand der Tochter angehalten wurde, sollte man heutzutage beide Elternteile um die Erlaubnis bitten. Je nach Familienverhältnis können auch die Großeltern oder Geschwister der zukünftigen Braut anwesend sein.

Wann hält man um die Hand an?

Im Mittelalter war es gang und gäbe, die Eltern der Braut um ihren Segen zu bitten. Auch heute noch hält man um die Hand seiner Partnerin an, wenn man mit einer aussagekräftigen Geste seine Liebe unter Beweis stellen möchte.

Wann hält man um die Hand der Tochter an?

Im Gegensatz zu alten Zeiten werden heute die Brauteltern um die Hand ihrer Tochter gebeten und nicht nur der Brautvater. Dies bedeutet bei geschiedenen Brauteltern möglicherweise, dass der Mann zweimal um die Hand seiner Partnerin anhalten muss, wenn kein gemeinsames Treffen möglich ist.

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us