Question: Kann eine Zwischenblutung hellrot sein?

Eine Zwischenblutung kann schwach sein oder auch deutlich ausgeprägt. Der blutige Ausfluss aus der Scheide zeigt sich dabei unterschiedlich: Er kann farblich von hellrot bis bräunlich variieren. Die Blutung dauert manchmal nur wenige Stunden. Sie kann jedoch auch mehrere Tage anhalten.

Warum blute ich beim Eisprung?

Ovulationsblutungen treten bei manchen Frauen rund um den Eisprung auf. Sie entstehen durch das Absinken des Östrogenspiegels. Die Schmierblutung tritt 10 bis 16 Tage vor der nächsten Menstruationsblutung auf und ist an der Farbe und Konsistenz als Ovulationsblutung erkennbar. Mehr dazu.

Warum ist die Zwischenblutung dunkelbraun?

Charakteristisch für eine Zwischenblutung ist der meist bräunliche Ausfluss aus der Vagina. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um harmlose Zusatzblutungen vor und nach der eigentlichen Menstruation.

Ist eine Ovulationsblutung ein gutes Zeichen?

Nein, eine Ovulationsblutung ist kein Anzeichen für eine Schwangerschaft. Im Gegenteil: Während einer Schwangerschaft findet kein Eisprung statt – also auch keine Ovulationsblutung. Eine leichte Blutung muss allerdings nicht zwangsläufig eine Ovulationsblutung sein.

Wann kommt es zur Eisprungblutung?

Diese Flüssigkeit neigt dazu, etwa 1 bis 2 Tage vor dem Eisprung – wenn der Östrogenspiegel am höchsten ist – ihren „Höhepunkt“ zu erreichen (1). Der Anstieg des luteinisierenden Hormons (LH) tritt ein und löst 36 bis 40 Stunden nach dem Östrogenanstieg die Freisetzung der Eizelle aus dem Follikel aus (2).

Join us

Find us at the office

Terrill- Grafelman street no. 1, 39410 Bern, Switzerland

Give us a ring

Martine Florea
+79 948 920 825
Mon - Fri, 9:00-21:00

Contact us